And another week is over

OMG, die Zeit hier vergeht wie im Flug….kaum zu glauben, dass schon wieder die nächste Woche rum ist….wollte mittlerweile doch eigentlich wieder alle paar Tage fleißig schreiben, damit ich nich immer so viel auf einmal schreiben muss und natürlich auch damit ihr immer auf dem Laufenden bleibt. Najaaaa, da es nich sooo viel Spektakuläres gegeben hat die letzte Woche, kann ich es wahrscheinlich auch etwas kürzer zusammenfassen.

Asooo, let’s go….Saturday waren Manu und ich einfach nur n biss faul und lagen bei uns am Haus auf dem schön betonierten Parkplatz in der Sonne. Hört sich das nich wunderschön an??? ;o) Is es natürlich nich…aber da wir den Besuch von Miriam, Georgia und Dan erwartet haben, hätte es sich nich wirklich gelohnt vorher noch zum Street Beach zu fahren.
Hier angekommen musste dann natürlich erstma der neueste Klatsch und Tratsch ausgetauscht werden….z.B. Miriam heißt jetzt Viv, und all about Peter….wer is eigentlich Peter??? Hahahaaaaa (und gleichzeitig sorry liebe Viv*g*). Dan und Georgia haben sich dann mit ihren Freikarten auf den Weg zum Ekka, dem großen Jahrmarkt…etwas Kirmes-Like, aber auch mit Tiershows etc., gemacht. Das das Spektakel mal eben knappe 20 $ Eintritt kosten sollte, haben wir uns das dann mal verkniffen, uns lieber was zu futtern geholt und gemütlich bei nem Glas Goon oder zwei weiter getratscht. Wollten uns später dann noch mit den beiden anderen in der Stadt treffen, aber aufgrund allgemeiner Müdigkeit haben wir uns dann lieber hier zuhause noch ne Runde zusammen gesetzt.

Australia-Now: Dan-und-Georgia-mit-Barbapapa-und-Snowy
Am nächsten Morgen haben Manu und ich dann ma keine Kosten und Mühen gescheut, und ein einmaliges Frühstück aufgetischt….mit Rührei, Pancakes, und, und, und…yummy, war das lecker. Frisch gestärkt sind die 3 dann noch in die Stadt, da die 2 Mädels dringend zum Frisör wollten. Manu und ich haben uns dann ganz in Ruhe fertig gemacht, denn es war ja eine weitere Sunday-Session im Anmarsch!!!*g*
Kurz vor Ende der ersten Happy Hour gings also zum Normanby, schnell dort noch mit günstigem Corona für die eine Stunde ohne Happy Hour eingedeckt und danach einfach nur den Tag genossen. Patricia, ein Mädel aus unserer Klasse aus Peru, is dann auch noch dazu gekommen. Und auch die 3 von der Farm kamen zumindest zum Tschüß sagen noch kurz vorbei.

Australia-Now: Die-3-von-der-Farm-mit-Manu-und-mir-im-Normanby

Der Tag/Abend im Normanby war immer total lustig und auf dem Nachhauseweg gabs dann wie schon beim letzten Mal noch was Leckres von Red Rooster (wie KFC)…auch das könnte ne Tradition von uns werden.

Montag war zum Glück keine Uni…denn Montag war mein Durchhänger-Tag. Mir gings relativ mies und ich hab nix gemacht, aber zum Montag werde ich in den nächsten Tagen nochma n bissl was schreiben.

Dienstag war dann endlich wieder Uni…das wurde auch echt wieder Zeit!!! Hatten zum Glück Fiona….durch die unser Thema „Conflicts“ direkt wieder total interessant wurde und nachmittags ging es dann daran ein Rollenspiel für den nächsten Tag vorzubereiten. Ich kam mit Richard in eine Gruppe. Wie der Name natürlich schon verrät, kommt Richard aus Korea!! ;o) Hahaaaa, neee, wie der wirklich heißt, weiß ich nichmals, aber die Asiaten geben sich hier immer ganz gerne eigene englische Wunschnamen…wir haben z.B. auch einen im Kurs der sich „Champion“ genannt hat. ;o)
Zusammen mit Richard hab ich dann versucht das Rollenspiel auf die Beine zu stellen, was sich als gar nich sooo einfach erwiesen hat, da Richard einiges von mir nich verstanden hat, aber trotzdem wurde an dem Nachmittag noch viel gelacht. Abends haben Manu und ich dann noch n bissl weiter an unserem Assignment geschrieben…puuuh, ich sag euch, das is immer ne ganz schöne Arbet! Und ein zusätzlicher Teil des Assignments war auch das Rollenspiel, das wir am nächsten Tag vorführen mussten…zum Glück aber nich vor der ganzen Klasse. Natürlich habe Richard und ich das mit Bravour bestanden und nachdem ich auch für den restlichen Teil mein „C“ für Competent erhalten hatte, hierß es dann quasi wieder Wochenende…krass oder??? Najaaaa, aber für uns war es noch nich ganz so. Hatte mich nämlich zusammen mit Manu für den Job Ready Workshop an unserer Schule für Donnerstag angemeldet und da waren wir gestern dann auch….schließlich wird es langsam Zeit einen Job zu suchen/finden und n perfekter CV (Lebenslauf) is hier nunmal das A und O dafür. Hab jetzt also alle nötigen Infos, dass ich meinen vorher schon angefertigten CV nur noch  anpassen und umstellen muss und dann is der endlich fertig. Allerdings muss ich, da ich ja ggf auch kellnern möchte, auch noch einen RSA-Kurs besuchen. Jaaaaa, genau, in langer Form heißt das „Responsible Service of Alcohol“ und in dem eintägigen Kurs lern ich dann, wem ich Alkohol geben darf und wem nich. ;o) Zumindest is es das so ungefähr. Und dann wird ganz Brizzy mit meinem CV zugepflastert, damit ich ganz bald n Job finde!!!
Nach dem Job-Workshop gestern, ging es dann für mich noch zum Hip Hop….und das war gestern genau das Richtige!!! Gab nämlich gestern n schön aggressiven Tanz und das tat zum Frust ablassen echt gut!!! Verschwitzt und ausgepowert kam ich dann nach Hause, geh in mein Zimmer und aaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaahhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhhh!!!!!!!! Ihr wollt wissen, was da war???? Tjaaaaa, dann müsst ihr euch noch etwas gedulden…dazu gibts morgen mehr!!! ;o) Habt ihr denn schon ne Idee??? *g*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>