Auf Entdeckungstour in Sydney

Skyline Sydney

Sydney ist eine der bekanntesten Städte der südlichen Hemisphäre. Die Traum-Metropole ist bereits für sich eine Reise wert und sollte zeitlich nicht vernachlässigt werden. Dort gibt es viel zu entdecken und zu erleben.
Wer Sydney auf aktive Weise kennenlernen möchte, sollte eine halbtägige Radtour zu den Highlights der Stadt unternehmen. Bei einer geführten Radtour mit Guide, bekommt man viele Hintergrundinformationen und Anekdoten zur Stadtgeschichte erzählt. Auch ist es sehr nett in einer kleinen internationalen Gruppe unterwegs zu sein und man lernt schnell andere Reisende kennen.

Radtour Sydney

Wer Sydney auf aktive Weise kennenlernen möchte, sollte eine halbtägige Radtour zu den Highlights der Stadt unternehmen. Bei einer geführten Radtour mit Guide, bekommt man viele Hintergrundinformationen und Anekdoten zur Stadtgeschichte erzählt. Auch ist es sehr nett in einer kleinen internationalen Gruppe unterwegs zu sein und man lernt schnell andere Reisende kennen.

Als erstes geht es zum Wahrzeichen der Stadt. Das Sydney Opera House ist mit seinen schimmernden segelähnlichen Dächern ein weltweit einmaliges Bauwerk. Auch abends ist das Gebäude eine Augenweide. Von dort ist es ein Katzensprung bis zur berühmten Harbour Bridge.
Der Weg  zu Fuß über die Brücke ist recht mühsam und ein Auto hat man in Sydney in den seltensten Fällen zur Hand – ideal also, wenn man mit dem Fahrrad auf der separaten Fahrrad-Spur über die Brücke fährt. So sieht man auch einige der unbekannteren Stadtteile im Norden Sydneys.

Sydney Opera House

Danach geht es weiter ins restaurierte Stadtviertel „The Rocks“, wo sich einst die Europäer ansiedelten. Dort kann man viele historische Gebäude bewundern, wie z. B. das Cadmans Cottage, das älteste Haus der Stadt. Auch ein Besuch des Observatory Hill steht auf dem Programm. Dort befindet sich seit 1982 ein Astronomie-Museum und man hat eine schöne Aussicht auf die Harbour Bridge. Bei einem gemütlichen Picknick auf der Wiese, kann man dort den sportverrückten Sydneysidern beim Work-Out zuschauen.

Darling Harbour ist ein moderner und beliebter Bezirk an der Cockle Bay. Von hier aus hat man einen tollen Blick auf die Skyline von Sydney. Hier pulsiert Tag und Nacht das Leben, denn das Angebot an Veranstaltungen ist groß.
Ein bisschen mehr Natur erlebt man anschließend in den Royal Botanic Gardens und dem Hyde Park. Die Botanischen Gärten bestechen mit einem großen Reichtum an Tier- und Pflanzenarten. Ein Ort zum Wohlfühlen und Relaxen. Vom Macquarie’s Chair, einem in den Fels gehauenen Sitz, hat man eine tolle Aussicht auf das Opera House und die Harbour Bridge – ein tolles Fotomotiv.

Diese Radtour bietet einen hohen Spaßfaktor, nette Reisebekanntschaften und einen guten ersten Eindruck von Sydney. Natürlich gibt es in der Metropole noch viel mehr zu erkunden, aber dafür plant man einfach ein bis zwei weitere Tage in Sydney.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>