Day 2 on the farm – Oh my God!

Dienstag fing relativ gemütlich an…..um 7 Uhr gings für mich ab unter die Dusche, danach schnell mit frischgebackenem Brot (Thanks a lot Juliett!!) gestärkt, bevor um halb 9 Darrel und Karen, unsere Trainer, vor der Tür standen und wir in unsere Gruppen aufgeteilt wurden.

Klar, wie konnts anders sein…ich komm natürlich in die Gruppe mit den Jungs. Ich war also zusammen in einer Gruppe mit Jerome (dem Franzosen), Sam (dem Aussie), Dave & Milly (beide aus England…und zumindest noch ein weiteres Mädel, wenn auch die Freundin von Dave).

In der anderen Mädels-Gruppe waren somit Miriam, Lara & Carina (meine 3 deutschen Mädels), Mirjan (die Schwedin) & Zadie (die Australierin)….und für die Mädels ging es natürlich zuerst aufs Pferd.

Für meine Gruppe stand heute also Traktor fahren und arbeiten mit der Kettensäge auf dem Programm. Traktor fahren, muss ich sagen, war auch gar nich das Problem…solang man einfach nur im Kreis fährt!! ;o) Nachdem wir n Gefühl dafür bekommen haben, ging es dann weiter…..dicke Heurollen wurden gestapelt und wir mussten die eine Rolle mit dem Traktor runternehmen, abstellen und danach wieder auf die andere packen….für die Jungs irgendwie kein Thema…aber dann war ich dran.

Noooooo, völlig versagt….ich hab die beiden Rollen fast umgerammt, bis Darrel die obere einfach runter geschubst hat. ;o) Die eine Rolle dann wieder auf die andere zu stellen, war dann doch relativ einfach….und ich muss sagen, beim 2. Mal hat alles dann doch schon ganz gut geklappt.

Australia-Now: Driving-the-tractor

Wir haben dann noch das Rückwärtsfahren mit Anhänger geübt, wie man die verschiedenen Hänger etc. anschließt…und danach gabs dann schon Mittagessen bei Joanna und Dan…zusammen mit der kompletten Gruppe.

Nachmittags gings für die Mädelstruppe dann Motorradfahren…und für uns gings auf der Ladefläche des Trucks ab ins Gelände….Chainsaw Massacre nachspielen!!! *g*

Mit der Kettensäge zu arbeiten hat echt schon viel Spaß gemacht….wobei Milly und ich die deutlich schwierigeren Parts der Arbeit den Männern überlassen haben. *g*

Australia-Now: Arbeiten-mit-der-Kettensäge

Gegen 5 Uhr ging es dann langsam zurück zur Farm für uns. Ich habe mich, als wir ankamen, schon etwas gewundert, warum Dan (der Freund von Georgia) die ganze Zeit nur blöd an der Straße rumsteht…nach 15 MInuten wusste ich es dann….als ein Krankenwagen angefahren kam. OMG…was ist nur passiert??? Dan hat den Krankenwagen dann an die richtige Stelle gelotst und wir haben von Juliett erfahren, dass Miriam n Unfall mit dem Motorrad hatte, ihre Schulter nicht mehr bewegen kann und Ihre Wange etwas eingerissen ist!!! Ohhh Gott….das darf doch nich wahr sein!!! Die Sanitäter haben Miriam dann mit ins Krankenhaus genommen…und Lara ist mitgefahren.

Erst dann haben wir erfahren, dass Miriam außerhalb der Tracks in eine Mulde mit hohem Gras gefahren ist und dort 2 Holzpfähle im Boden waren…und das wurde ihr wohl zum Verhängnis. Die Stimmung ist natürlich schon sehr gedrückt, aber wir haben gerade erfahren, dass es Miriam verhältnismäßig gut geht… auch wenn ihr Schlüsselbein anscheinend gebrochen ist. Selbst zu Scherzen is die Gute im Krankenhaus noch aufgelegt….und sie würde am liebsten direkt zurück zur Farm kommen….ganz schön tough!!!Morgen soll es für sie allerdings mit dem Krankenwagen nach Brisbane gehen…dort is wohl ein Spezialist, der Ihre Wange nähen soll, so dass keine Narben zurückbleiben…drücken wir mal die Daumen, dass alles planmäßig gut läuft!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>