Mein erster voller Tag in Brizzy

(…), an dem ich mich endlich wieder fit und nich mehr erkältet gefühlt habe, musste natürlich in vollen Zügen genutzt werden. Morgens bin ich erstmal aus dem Base Central hier in Brizzy ausgecheckt (bin da notdürftig eingecheckt, da mein geliebtes Base Embassy ausgebucht war).

Das Base Central is nämlich schon etwas heruntergekommen…..und überdimensional riesig. Dadurch findet man selten die Ruhe wirklich gut zu schlafen…so auch in meiner einen Nacht dort. Da nachts Holland gegen Brasilien gespielt hat (und auch gewonnen hat…wie krass!!!), haben die Holländer natürlich ordentlich gefeiert und sich, nachdem die Downunderbar, die direkt zum Hostel gehört, geschlossen hat, auf den Balkon gesetzt. Und wohin genau???

Jaaaa, richtig, natürlich genau vor das Fenster zu meinem Hostelzimmer. Bis ungefähr halb 7 haben die dort dann noch gegrölt und gelacht. Puuuuh, manchmal kann das Hostelleben echt anstrengend sein….in der ganzen Zeit hab ich leider nämlich keine Minute schlafen können!!!

Aber was solls….ein neuer Morgen und ein anderes Hostel….und draußen strahlend blauer Himmel und Sonnenschein…da kann der Tag doch nur super werden!!!! ;o) Trotz der schlechten Wettervohersage hat es der liebe Petrus wohl gut mit mir gemeint!!! ;o)

Alsooo, ausgecheckt und mit Sack und Pack durch die halbe Stadt zum Tinbilly’s Hostel. Das war nämlich um einiges günstiger und laut Manu auch besser als das Central. Da angekommen hab ich mein Gepäck erstmal im Luggage Room verstaut und mich dann mit der Manu getroffen, die gerade wieder in Brizzy angekommen war. Auch Ihre Sachen haben wir schnell untergebracht und dann gings erstma los in die City. Nach einem gesunden Frühstück bei Mc Donalds…man haben wir uns danach gestärkt gefühlt *g*, ging es dann los Richtung Southbank….ab über die neue Fußgängerbrücke ans andere Ufer des Brisbane Rivers. Aaaaaaahhhhh, war das schön!!!!! Habe die Manu glaub ich auch zu Tode genervt mit meinem ständigen „Brizzy is so toll, Brizzy is so schön, könnte es was schöneres geben als gerade hier zu sein, uuuaaahhhh, das is unsere neue Heimat, wie geil is das denn?!“ ;o) Diese Sätze hatte ich bis zum späten Nachmittag bestimmt 100 Mal verwendet, aber hätte es auch noch 1000 Mal öfter sagen können!!! Brizzy, I love you, no matter what other peolpe say!!! ;o)

An der Southbank angekommen, sind wir dann über die Märkte dort geschlendert, haben uns was leckres zu Essen gegönnt und uns auf ner Wiese direkt am Fluss die Sonne auf den Pelz scheinen lassen.

Eine der Besonderheiten hier war DER/MEIN Süßigkeiten-Laden…..den gibts immer noch an der Southbank!!! Juhuuuuu, ohne Probleme komme ich also auch hier wieder an meine heiß geliebten holländischen Lakritze….besser gehts doch gar nich!!! ;o)

Nach nem kurzen Schläfchen am frühen Abend….in der Sonne am Fluss langzuschlendern is ja sooooo anstrengend, sind wir dann lecker was Essen gegangen, Dann fix zurück zum Hostel, schnell mein Trikot gefönt (hatte nämlich vergessen das früher zu waschen…ja, jaaa, ich weiß, meine alte Verplantheit hab ich auch nach Australien mitgenommen ;o) ) und es mir dann übergeworfen…noch schnell mit Manu das Deutschlandflaggen-Tattoo auf die Backe verfrachtet…und ab in die Downunder-Bar zum Pub(lic) Viewing.

Was soll ich dazu nur sagen???? Die Stimmung war einfach der Hammer…..aber unsere Jungs habens in Südafrika gegen Argentinien ja auch echt mal krachen lassen!!! Juhuuuuuuuuuuu, besser hätte es echt nich laufen können….und selbst die Australier, die wegen ihrer Niederlage gegen uns eher für Argentinien waren, haben zu späterer Stunde zugeben müssen, dass wir eindeutig gerechtfertigt gewonnen haben!!!! ;o)

Ein ganz besonderes Ereignis an diesem Abend war aber auch, dass Manu und ich mit Prince Harry den Deutschland-Sieg gefeiert haben. Wieeeee, das glaubt ihr mir nich??? Tjaaaa, dann schaut doch hier!!!! ;o)“

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>