Mein Umzug – Der grosse Tag

Endlich Samstag….mein Umzug stand also endlich an. Auf der einen Seite habe ich mich tierisch auf meine WG gefreut, auf der anderen Seite war ich auch etwas traurig.

Im Hostel war ich nämlich zusammen mit 3 Mädels auf einem Zimmer untergebracht und schon innerhalb von wenigen Tagen haben wir uns wie eine kleine Familie gefühlt…die bestand aus Catrina (Australierin, Ende 20 und im 7. Monat schwanger), Amy (Kandierin, 24 und wird für mind. 1 Jahr in Brisbane Communications studieren) und Liv (Norwegerin, Anfang 20 und wird für 5 Monate Economics in Brisbane studieren).

Zum Abschied sind wir am Freitag Abend dann noch ein Bierchen trinken gegangen….najaaaa, daraus wurden dann ein paar mehr…vom Pub ging es dann zum Victory’s (Mischung aus Pub, Karaoke-Bar und Club) und dort sind wir dann natürlich etwas versackt…aber es war ein wirklich schöner Abend (achsooo, Catrina, die Schwangere, war da nicht dabei)!

Australia-Now:Amy-ich-und-Liv(v.l.)

Der Morgen war dafür um so härter…um 8 Uhr aufstehen, duschen und dann Sachen packen…puuuhhh, war das anstrengend, ABER ich hab mir natürlich immer gesagt, dass es vorerst das letzte Mal ist, dass ich meine Sachen packen muss. Juhuuuuuuuu!!!! ;o)

Und dann gings mit Sack und Pack ab zur WG…ganz schön aufregend. Und irgendwie hab ich trotzdem noch gedacht: Oh Gott…mal wieder ein stressiger Umzug, aber wenn das Zimmer schon möbliert ist und man nur einen Backpack, einen Rucksack und eine Handtasche dabei hat, ist der Umzug innerhalb von wenigen Minuten erledigt!! ;o)

Australia-Now: Mein-neues-Zuhause

Habe dann noch schnell die Bezahlung mit den Vermietern geregelt und die ersten Worte mit Ariel, meinem ersten Mitbewohner (Australier, 22 Jahre alt) gewechselt und mich danach erstma für ein paar Stunden in mein Zimmer verzogen und getestet, wie gut ich in „meinem“ Bett wohl schlafen kann…und ich muss sagen, es hat erstaunlich gut funktioniert!! ;o)

Australia-Now: Mein-eigenes-Zimmer

Gegen 5 Uhr abends bin ich dann irgendwie mal wieder etwas wach geworden und wollte mich zum Supermarkt schleppen….ich wollte nämlich Geld sparen und günstig einkaufen und selbst kochen (das ist in der ersten Zeit hier nämlich etwas kurz geraten *g*), auch wenn ich eigentlich nicht wirklich Lust darauf hatte….und wie es der Zufall so wollte, hatte der Supermarkt leider schon zu und ich musste direkt mal den ersten Take-Away-Laden hier in Newmarket ausprobieren. ;o)

Für mich gings dann relativ zeitig wieder ins Bett, weil es am nächsten Morgen relativ „früh“ zur Gold Coast gehen sollte…..Mick Fanning’s Junior Surf Masters….aber bevor es los ging hab ich den Morgen erstmal mit einem Tee auf meinem Balkon begrüßt……aaaaaahhhh, wie schön!!! ;o)

Australia-Now: Ausblick-von-meinem-Balkon

4 Responses to Mein Umzug – Der grosse Tag

  1. Canji sagt:

    WG-Zimmer mit eigenem Balkon. Besser hätte es ja nicht laufen können, oder? ;-)Und Barbapapa hält die Stellung, so muss das sein!

    Grüße

    • Leo sagt:

      Jaaaa, ich bin auch echt glücklich!!! Muss mich aber auch ganz herzlich bei der Manu bedanken, da die mir das Zimmer einfach so überlassen hat. Aber es stand ja auch 2 gegen 1…..Barbapape wollte sich das bessere Zimmer natürlich auch nicht entgehen lassen!!! ;o)

  2. Sven sagt:

    (…) mit dem Zimmer fängt es an. Warte mal ab, bald will der gute Barbapapa ein größeres Haus, dann einen Pool usw. Man ahnt, wo das hinführt. LOL

    Auf jeden Fall eine gute Wahl. Glückwünsche, Grüße und eine dicke Umarmung an Euch da unten.

    Sven

  3. Manu sagt:

    Aeeeehhhhhmmmm Fraeulein Corsten, von wegen 2 zu eins Snowy und ich haben uns beraten und euch den Vortritt gelassen weil wir auch einen Tausch nicht ausgeschlossen und dann will ich dort im Sommer rein :):) und nicht jetzt wenns eh zu „kalt“ ist *hehe* noch 2 Tage.. Snowy freut sich schon auf Barbapapa :)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>