River Fire in Brisbane

Samstag war es soweit….das große Riverfestival, das uns von fast allen Australiern als DIE Attraktion angepriesen wurde….also durften wir das natürlich nich verpassen.
Vormittas kam noch Nilo, eine Freundin von Manu, frisch aus Deutschland in Brisbane an und sollte für eine Nacht unser Gast sein.
Sie durfte sich nach dem langen Flug kurz frisch machen, dann gings auch schon mit Beau, Manu und Nilo in Beaus klapprigen Auto zum Supermarkt…Proviant einkaufen!!! Wenn man in der Öffentlichkeit keinen Alkohol trinken darf, braucht man ja zumindest das 10-fache an Essen!!! ;o) Schon das Einkaufen war total lustig und mitten im Supermarkt ist dann auch dieses tolle Foto von mir entstanden!

Australia-Now: Wer-bin-ich?
Nachdem wir uns mit Donuts, Chips, Süßigkeiten en masse, Brötchen, Käse, und, und, und eingedeckt hatten, gings dann dank Beaus und meiner guten Zusammenarbeit kurz zurück nach Hause. Da die Australier ja bekanntlich auf „der falschen Seite“ Auto fahren, ist der Schaltknüppel auf der richtigen Seite, wenn man auf dem Beifahrersitz sitzt..und so war ich kurzer Hand fürs Schalten verantwortlich…ich darf ja autotechnisch nich aus der Übung kommen…wie ich jetzt festgestellt habe. Warum das für mich wichtig ist, wird an dieser Stelle aber noch nicht verraten. ;o)
ZUhause noch schnell die restlichen Sachen gepackt und schon gings mitm Bus Richtung Southbank. Am frühen Nachmittag waren wir schon da, da es immer sehr früh voll werden soll. Als wir ankamen war alles noch relativ entspannt, aber das hat sich dann schnell geändert. Wir haben uns mit unserer Decke auf ner Wiese breit gemacht und ruck zuck war auf einmal die ganze Wiese voller Menschen und es war fast kein Durchkommen mehr. Dank meiner guten Orientierung und meinem Organisationstalent hab ich es aber trotzdem noch geschafft Liv und Nick zu uns zu lotsen!!! ;o) Hätte nich damit gerechnet, dass das funktioniert.

Australia-Now: Die-Massen-beim-River-Fire

Um 19:00 Uhr war dann der offizielle Beginn….eingeläutet durch den Firejet…also einen Jet mit großer Feuerflamme. Für alle Australien was ganz besonderes…ich fand es irgendwie nich ganz soooo spektakulär, aber es war mal was anderes.
Das Feuerwerk war, glaub ich, echt super….nur leider hatten wir Bäume im Weg, so dass wir nich wirklich alles mitbekommen konnten. Ich fand es aber trotzdem sehr schön….auch wenn es mich mit etwas schwerem Herzen an das schöne „Rhein in Flammen“ erinnert hat. Kurz vorm Ende kam dann nochmal der Firejet und um 19:30 Uhr war das ganze Spektakel dann vorbei.
In Massen ging es dann Richtung Brücke und Bus & Bahn, aber zwischenzeitlich war kein Durchkommen mehr. Hatte da schon etwas Angst, nachdem ich das mit der Loveparade gehört hab…und auch an der Southbank die ersten Leute über Zäune geklettert sind. Aber so richtig eng wars zum Glück nich und ganz bald gings zum Glück auch schon weiter.Zuhause angekommen wurde dann nur noch n bissl getratscht und dann gings aber auch schon ins Bett.

Die nächsten Tage habe ich dann mit Lernen, bzw. eher mit „Wie kann ich mich vom Lernen abhalten“ verbracht. ;o) Montag und auch Mittwoch standen nämlich die ersten „Klausuren“ an….die ich natürlich beide bestanden habe!! Juhuu!! ;o)

Dann hatte ich noch ein erfolgreiches Jobinterview…wodurch ich meinen Sensational Slushess-Job, aber leider auch mein Jobinterview fürs Oktoberfest absagen muss. Hätte soooo gerne da gekellnert, aber geht mit meinem neuen Job leider nicht. Morgen ist mein erster Tag….mal sehen wies wird!! Was es genau ist, verrate ich jetzt aber noch nicht, sonder erst im nächsten Post. Ich sag nur „Wuff“!!*g*

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>